Parodontologie in der Praxis Dr. Hansen & Kollegen

Gesundes Zahnfleisch für gesunde Zähne

Fast jeder zweite Deutsche hat entzündetes Zahnfleisch – und weiß es meist gar nicht. Denn die sogenannte Gingivitis tut nur selten weh. Unterschät­zen darf man sie dennoch nicht, denn unbehandelt wird aus der Entzündung womöglich eine Parodontitis, die zum Zahnverlust führt und ein 50 % höheres Infarktrisiko für Sie darstellt.

Für eine Zahnfleischentzündung gibt es viele Ursachen. Auslöser sind vor allem Zahnbeläge (Plaque) und die in ihnen enthaltenen Bakterien. Wird allerdings die Mundhygiene nicht professionell betreut, können sich die Keime massenhaft vermehren und das gesunde System im Mund kommt aus dem Gleichgewicht – das Zahnfleisch entzündet sich. Doch bei frühzeitiger Behandlung lässt sich so eine bakterielle Entzündung, medizinisch Gingivitis, problemlos stoppen.

Geschwollenes Zahnfleisch und Zahnfleischbluten sind oft erste Indizien dafür, dass sich das Zahnfleisch entzündet hat. Jetzt ist es wichtig, die Ursache systematisch zu beseitigen: die bakteriellen Beläge. Durch die präventive Betreuung in unserer Prophylaxeabteilung kann die Gingivitis geheilt werden. Lassen die Anzeichen nicht nach, kontrollieren wir, ob bereits eine Parodontits vorliegt, die wir heute mit einer modernen Parodontaltherapie behandeln können.  Dabei gehen wir äußerst schonend (microinvasiv) vor und setzen den Laser und Ihre körpereigenen Wachstumsfaktoren (PRGF) therapeutisch ein.

Sorgfältige Mundhygiene, regelmäßige professionelle Zahnreinigungen (PZR) und vor allen Dingen die qualifizierte Betreuung der Mundhygienetechnik  durch unser Prophylaxe-Team (je nach individuellem Risikofaktor 2 – 4 mal im Jahr) erhalten nicht nur Ihre Zähne, sondern senken Ihr Risiko an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erkranken wesentlich.

Parodontitis – gefährlicher als Karies

In Deutschland leiden nahezu zwei Drittel aller Erwachsenen unter Parodontitis – im Volksmund auch Parodontose genannt. Dabei gehen deutlich mehr Zähne verloren als durch Karies. Besonders tückisch: Die Krankheit verläuft schleichend und verursacht zunächst keine Schmerzen. Patienten, die regelmäßig zur Prophylaxe-Behandlung kommen, gehen auf Nummer Sicher – einerlei in welchem Stadium: in der Praxis erkennen wir Parodontitis sofort und können sie heilen.